WRITE SAID BOB – Der Blog

Neuigkeiten aus dem Bereich Text, Werbung und Web

APNG – das neue GIF

| Keine Kommentare

Das als Open Source entwickelte Format APNG soll in Zukunft animierte GIFs ablösen.

Seit mehr als 25 Jahren bringt es Bewegung ins Web: das GIF (Graphics Interchange Format).  Die kleinen animierten Bilder wurden z.B. gerne als Icons (wie E-Mails-Buttons) verwendet. Eine Zeitlang schienen sie verschwunden zu sein, jetzt feiern sie langsam wieder ihr Comeback.

Ihr Vorteil liegt darin, dass GIFs einfach zu designen waren. Der Nachteil: Es gibt keine variable Transparenz, sondern nur einen vordefinierten Farbton, der transparent gezeigt werden konnte. Allerdings durfte/konnte er dann kein zweites Mal vorkommen. Noch dazu bestand die verfügbare Palette aus 256 Farben.

Die Alternative stellte dazu das PNG (Portable Network Graphics) dar. Das Format erlaubte Alpha-Transparenz (also ohne den Verlust einer Farbe) und beinhaltete das volle Farbspektrum. Mozilla unternahm erfolgreich den Versuch, PNGs zu animieren. So richtig konnte sich das Format allerdings im WWW nicht durchsetzen.

Tool “apngasm” soll animierte PNGs erlauben

Jetzt will ein Open-Source-Projekt unter der Leitung der Entwickler Max Stepin und Rei Kagetsuki dazu beitragen, die Weiterentwicklung APNG als Standard zu etablieren. Die beiden Programmierer entwickelten dazu den “APNG Assembler”, auf den wiederum das Tool “apngasm” basiert und das auf Debian, Ubuntu, Mac OS und Windows die einfache Erstellung von animierten PNGs ermöglicht.

Zur weitere Finanzierung der Entwicklung stellten Stepin und Kagetsuki ihr Projekt auf Kickstarter. Bisher wurden schon 5.000 Dollar lukriert, bis September sollen es 12.500 Dollar werden. Das Ziel heißt dann, ein Plugin für Photoshop und seinem Open-Source-Pendant Gimp zu entwickeln.

Autor: Bob

Der Blog von WRITE SAID BOB | Robert Sonnleitner. Ich bin Texter, Werber, Webdesigner und Schriftsteller aus Wien.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.